1. HERREN: Pleite zum Jahresauftakt | Rotation Prenzlauer Berg
Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

1. HERREN: Pleite zum Jahresauftakt

Veröffentlicht von rOkA | Abgelegt unter 1. Herren

von Joscha Kükenshöner

Die ersten Herren mussten sich am Sonntag gegen die junge Truppe vom TC Blau-Weiß Berlin mit 6:10 geschlagen geben. Rotation ging ausnahmsweise defensiv ins Spiel, was den Grunewaldern sichtlich entgegen kam, die schnell im Spiel waren und früh in Führung gingen. Orange-Blau schaffte es erst mit der Umstellung auf die gewohnte offensive Raumdeckung besser ins Spiel zu kommen und war fortan auf Augenhöhe, musste aber immer wieder bittere Rückschläge hinnehmen: Blau-Weiß verwandelte fünf Strafecken binnen 15 Minuten!

Mit 4:7 ging es zwar in die Pause, doch gab sich Rotation zu Beginn des zweiten Durchganges selbstbewusst. Ein schneller Treffer bestätigte die Mannschaftsansprache zur Halbzeit (“Hier ist noch was drin!”) und gab den Prenzlbergern neuen Mut. Blau-Weiß wurde unter Dauerdruck gesetzt, womit seine zwar technisch versierten, aber unerfahrenen und körperlich unterlegenen Spieler große Probleme hatten. Ein 7m und drei Ecken wurden so herausgespielt, dessen Verwertung sicherlich spielentscheidend gewesen wäre, doch die Nerven flatterten. Die Hoochkaräter wurden vergeben und auch aus dem Spiel heraus verpasste Rotation mehrfach den Anschlusstreffer. Es kam, wie es kommen musste: Der Frust wurde mehrfach am Schiedsrichter ausgelassen und das Ganze mit einer fünfminütigen Zeitstrafe bestraft, woraufhin die orangenen volles Risiko gehen mussten und ohne Keeper spielten. Blau-Weiß verstand es aber, hinten dicht zu stehen und durch einen Konter alles klar zu machen. Die weiteren Tore waren nur noch für die Statistik von Bedeutung.

Auch wenn Blau-Weiß in der Verbandsliga nicht zum Aufstieg berechtigt ist, da ein weiteres Team in der Oberliga gemeldet ist, sollte die Partie zumindest als deutlicher Weckruf verstanden werden, denn mindestens zwei der ausstehenden vier Partien versprechen ähnlich harte Nüsse zu werden. Und spätestens, wenn es am Ende in den Playoffs um den Aufstieg gehen sollte, muss noch eine große Schippe draufgelegt werden!

Zurück
Veröffentlicht am 14. Januar 2014 um 21:53 Uhr

Die Kommentare sind derzeit gesperrt.