Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

MC: Ein spaßiges und weitgehend erfolgreiches Hockeywochenende

Veröffentlicht von rOkA | Abgelegt unter Mädchen C

Unsere C-Meisjes kommen nach den Sommerferien so richtig in Schwung. Am Samstagmorgen waren zwei Teams zu Gast beim Spielfest der Zehlendorfer Wespen. „Team orange“ schlug sich in der MCA-Konkurrenz achtbar, konnte ein Match gewinnen, verlor einmal unglücklich und musste nur die Überlegenheit der gleichaltrigen Wespen anerkennen. „Team blau“ zeigte über weite Strecken tolles Kombinationshockey gegen die MCF-Vertretungen von TuSLi, den Bären und … natürlich … den Wespen. Alle drei Matches konnten glatt zu Null gewonnen werden. Die Laune war entsprechend famos.

Vielen Dank dann auch an Doro, Lili und Matti, die ihre gute Laune im Anschluss noch an die MDA weiter gaben und diese am Ende auch erfolgreich coachten.

Foto 1

Am Sonntagnachmittag stand dann das B-Pokal-Match gegen das starke Team von TiB 1848 auf dem Programm. Rotation spielte über weite Strecken sehr gut und mit viel Offensivgeist. Allein die Passhärte und die Weiträumigkeit des Spiels waren noch nicht ausgeprägt genug, um die athletische Überlegenheit der großen Kreuzbergerinnen zu kompensieren. Gewannen unsere Mädels einen Zweikampf waren die laufstarken Gegnerinnen gleich immer wieder da, hatten sie einmal im 1:1 das Nachsehen, waren die TiB-Mädels gleich weg. Da rächten sich auch zwei grobe Unaufmerksamkeiten (einmal wurde halbkollektiv um einen verloren Zweikampf in der Spielfeldmitte „getrauert“, einmal stand man noch unter einem kleinen Verletzungsschock [nix passiert], die TiB zu zwei viel zu einfachen Toren nutzen konnte. Auf der anderen Seite gelang ein Treffer zum zwischenzeitlichen Ausgleich kurz vor der Pause. Und am Ende hätte es eigentlich noch ein zweiter sein müssen, doch ein fünfminütiges Powerplay zeigte dem Tean zwar, „wieiviel Gas wir geben können!!!“, doch letztlich blieb es beim 1:2. Schade, auch weil die beiden Führenden in d3r Tabelle jetzt etwas aus der Reichweite geraten sind, aber trotz aller Enttäuschung über die doofe Niederlage war der Ausflug nach Neukölln nicht nur sehr lehrreich, sogar unmittelbar nach dem frustrierenden Schlusspfiff erhellte die mannschaftstaypische gute Laune schnell wieder die betrübten Gesichter … und Siege und Endrundenteilnahme wird dieses Team sicher in der Zukunft noch einige feieren können.

Zurück
Veröffentlicht am 19. August 2013 um 7:59 Uhr

Die Kommentare sind derzeit gesperrt.