Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

Mädchen C: Ein perfektes Hockeywochenende

Veröffentlicht von rOkA | Abgelegt unter Mädchen C

O.k., Perfektion ist natürlich nie zu erreichen und in Bezug auf einen Spielsport schon gar nicht im C-Alter. Aber in Bezug auf Spielspaß, Lernkurve, Teamspirit, Punkt- & Pokalausbeute, Eiskonsum und Torhunger standen die letzten beiden Tage der Mädchen C dem Wetter sicher in nichts nach.

DSCN1663

ES WAR EINFACH EIN RIESENSPAß! Und los ging der für unsere C“1″ am ganz ganz gaaaaanz frühen Samstagmorgen. Beim Berliner HC wurden bei einem Spielfest vier Matches absolviert. Bei Sonnenschein und viel guter Laune (trotz zweier kurzfristiger Absagen: Gute Besserung Mädels! und einer unfreiwillig verlängerten Avus-Fahrt) wurden vier Spiele absolviert. Und bei denen brachten sich alle Beteiligten Mädels mit überlegten zunehmend schnellen und weit räumigen Give&Go-Kombinationshockey super ein. Am Ende standen 13:0 Buden und 4 Siege auf dem Zähler. Bevor das Clubhaus gestürmt und die Eistruhe geleert wurde, fand auf Anregung von Coach Alex noch ein spontanes Eckentraining statt. Das erste unserer neuen Mädchen C, zur Vorbereitung auf den mit Spannung erwarteteten B-Pokal-Auftakt am Sonntag gegen den SCC.

Eines sei schon mal verraten: So spaßig, spannend und sicher auch lohnend die Eckensession am Samstag gewesen ist, direkten Profit konnten unsere Mädels am Sonntag noch nicht daraus ziehen. Zwar wurden einige Ecken heraus gespielt und auch zunehmend besser aufs Tor gebracht, aber die in dieser Disziplin starke SCC-Defense konnte alle unsere Eckenversuche erfolgreich vereiteln. Das gelang den in dieser Altersklasse traditionell sehr starken Charlottenburgerinnen (ebenfalls die C-Mädchen) aber aus dem Spiel heraus nicht. Schon in der 1. Minute konnte Hannah einen tollen Rechtsangriff mit ihrem 1:0 Treffer krönen. Und fortan powerten die dieses Mal ganz in blau gewandeten Rotationistas weiter mächtig Richtung Charlottenburger Gehäuse. Aber … alte Sportlerweisheit … wenn man dann das nächste Tor nicht macht, wird der Gegner wieder stärker udn einem selbst fehlt „gern“ mal die nötige Konzentration in der Deefensive. So kam der zwischenzeitliche 1:1 Ausgleich auch nicht überraschend. Doch dies sollte das einzige Gegentor des Wochenendes bleiben. In Durchgang Zwei ging die Post dann richtig ab. Jetzt schien sich auch die Idealformation heraus kristallisiert zu haben und der Torappetit wurde immer größer. Letztlich waren es die Begeisterung, Spielfreude und der Speed unserer Mädels, die die technisch-taktisch gar nicht mal signifikant schwächer spielenden Charlottenburgerinnen in der eigenen Hälfte festnagelten und Jojo im Kasten einen sonnig-ruhige halbe Stunde bescherten. Dank ihrer reaktionsstarken und ungemein agilen Gegenüber im Charlottenburger Tor stand es am Ende „nur“ 4:1. Danach strahlten die Blua-Orangen mit der Sonne um die Wette und sogar das Auslaufen wurde als Riesenspaß zelebriert, lag das vielleicht an der Vorfreude auf die nächste Eisrunde? :hockey:

Es spielten: Jojo, Livia, Ella, Inge(… :hoppla:), Danbi, Leo, Doro, Meta, Hannah, Siri, Luisa & Mati

 

Super spaßig und recht erfolgreich war auch das Turnierwochenende war auch das Turnierwochenende unserer C“2″-Mädchen in Falkensee. Am Ende musste einzig der starken 1. Mannschaft von Zehlendorf 88 der Vortritt gelassen werden. Gegen diese Mannschaft vermochten wir am Sonntag aber leider nicht mitzuhalten, da ein großer Teil auch noch bei den MB3 im B-Pokal aushelfen musste. Doch auch die kleine Zetti-Lehrstunde hat die Mädels laut Cocha Mich nicht von ihrer guten Laune und wilden Anfeuerungschören für die übrigen in Falkensee aktiven RPB-Teams abhalten können. Glückwunsch zu einem tollen Silberrang, Mädels!

Zurück
Veröffentlicht am 6. Mai 2013 um 11:28 Uhr

Die Kommentare sind derzeit gesperrt.