1. Herren katapultieren sich aus dem Aufstiegsrennen | Rotation Prenzlauer Berg
Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

1. Herren katapultieren sich aus dem Aufstiegsrennen

Veröffentlicht von Andrej Oelze | Abgelegt unter 1. Herren, News

Ein tierisch abgezockter  BSC erteilt den 1. Herren von Rotation am gestrigen Mittwochabend eine Lehrstunden in Sachen Effektivität. Mit 4:7 (Halbzeit 1:4) schickte uns die zweite Mannschaft aus Berlins Westen nach Hause. Damit gibt es nur noch theoretische Chancen auf den Aufstieg.

Schon die Spielvorbereitung deutete in vielerlei Hinsicht auf das nahende Unheil hin und selbst 11 Minuten und ein 0:3 später schienen Teile der 1. Mannschaft den Ernst der Lage noch nicht erkannt zu haben. Auf der Gegenseite war ein bissiger, weil aufstiegswilliger BSC wesentlich besser gestartet: vier Besuche im Rotation-Kreis, drei Ecken geholt, 100% verwandelt, macht in der Summe 3 Tore. Der Anschlusstreffer von Quinne zum 1:3 brachte nur kurzzeitigen Aufwind. Fast im Gegenzug brachte die 5. Ecke das 4. Tor und der BSC hatte den alten 3-Tore-Vorsprung wieder hergestellt! Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause.

Da die Orangen-Blauen trotz Rekord-Auswärtskulisse (an dieser Stelle ein ORANGE-BLAUER DANK AN UNSERE TOLLEN FANS!!!) auch nach dem Seitenwechsel nicht richtig ins Spiel fanden, konnten die Hausherren ihr ans englische Kick-and-Rush erinnernde Hockeyspiel fortsetzen: lange Schlenzer bis in unser Viertel ließen die Defensivarbeit von Sturm und Mittelfeld förmlich verpuffen und stellten uns hinten immer wieder vor schier unlösbare Aufgaben. Logische Folge war das frühe 1:5 und Quinnes 2:5 wurde mit dem 2:6 beantwortet. Immerhin kamen wir danach besser ins Spiel und konnten durch Miquel wieder auf 3:6 aufschließen, doch der BSC ließ sich nicht schocken und markierte seinerseits das 3:7, die Entscheidung war nun definitiv gefallen. Den Schlusspunkt setzte erneut Quinne und beim 4:7 bleibt höchstens festzuhalten, dass Quinne sich mit seinem 6. Saisontreffern an die Spitze der internen Rotation-Torschützenliste setzte – einen Titel, den er bis zum Ende der Saison 2012/13 innehaben sollte!

Zurück
Veröffentlicht am 6. Juni 2013 um 13:27 Uhr

Die Kommentare sind derzeit gesperrt.