Unsere "Alten Herren" sind "on tour" in Barcelona | Rotation Prenzlauer Berg
Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

Unsere “Alten Herren” sind “on tour” in Barcelona

Veröffentlicht von Frank Haustein | Abgelegt unter Alte Herren, News

Heute morgen starteten unsere “Alten Herren” mit Ehefrauen zur lange geplanten Hockeyreise nach Barcelona.  Die Spieler  dieses Teams sind alle so “um die 60” und begannen überwiegend ihre Hockeykarriere in unserem Verein in den 1960-er Jahren.

Zu diesem Team gehört unser Abteilungsleiter Dieter Mraseck ebenso wie unser langjährige Übungsleiter Klaus Uwe (Matze) Vogel, unser verdiensvolle Finanzwart früherer Jahre Dieter Rosenheinrich sowie  Andreas (Jumbo) Schubert,  Sohn des langjährigen Hockeysektionsleiters Werner Schubert, nach dem eines unserer Kinderturniere benannt ist – um nur einige zu nennen.  Die Glanzeiten ihrer hockeysportlichen Laufbahn lagen in den 1960-er und 70-er Jahren. In diesen Jahren spielten sie in der höchsten Spielklasse des DHSV der DDR und trafen  auf Clubebene oder mit der Ostberliner Hockeyauswahl auf  zahlreiche internationale Gegener, so 1979 gegen den späteren Europapokalgewinner Dynamo Alma Ata oder im gleichen Jahr gegen die damals starke sowjetische Meistermannschaft Fili Moskau  Mit der Ostberliner Auswahl bestritten sie auf unserem Hockeyplatz in der Ella-Kay-Straße u.a. Spiele gegen die Nationalmannschaften Nigerias (1971), der UdSSR (1978),  Kubas  und Chinas (jeweils 1982).  Einige unserer heutigen “Alte-Herren-Spieler” spielten in der DDR-Nationalmannschaft, so Klaus Büchsler (10 Länderspiele zwischen 1974 und 1976) und Hans-Jürgen (Orje) Kraffczick (15 Länderspiele zwischen  1969 und 1970). Orje ist allerdings jetzt in Barcelona nicht dabei, da er gerade erst mit der Ü60 B-Auswahl der BRD von der Tournament Trophy (im Rahmen des Grand Masters Hockey World Cup) aus Oxford zurück ist.

Beeindruckend ist ganz sicher, daß Hockey “ein Leben lang zusammenhält”, also neben der sportlichen Seite auch eine ausgeprägte soziale Seite hat.  Beides wird in unserem Verein gepflegt und ich hoffe sehr, daß auch unsere heutigen Spieler/innen der Kindermannschaften, das dauerhat so erleben und erleben wollen.

Zurück
Veröffentlicht am 11. September 2012 um 16:35 Uhr

Die Kommentare sind derzeit gesperrt.