Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

MB1: In der Meisterschaft angekommen. 2:0 Erfolg bei Z 88

Veröffentlicht von rOkA | Abgelegt unter Mädchen B

Mit einem starken Auftritt bei den Zettis tanken unsere jungen MB gewaltig Selbstbewusstsein und verabschieden sich gut gelaunt in die Ferien

„Gut gespielt“, „etwas Pech gehabt“, „de fehlt eben noch ein wenig die Erfahrung“ … diese und ähnliche Sätze hatten unsere Mädchen B in den letzten Wochen schon recht oft gehört – nach eigener Einschätzung ein paar Mal zu oft. Und so schwankte die Stimmung im Team zwischen leichter Resignation „müssen wir unbedingt Meisterschaft spielen?“ und Trotz „jetzt zeigen wir erst recht wie gut wir sind“.

Am Sonntag beim Match gegen die starken, im Schnitt mehr als ein halbes Jahr älteren Zettis merkte man den Mädels diese Ambivalenz aus großem Willen und leichter Verunsicherung auch deutlich an. Um jeden Ball wurde aufopferungsvoll gekämpft und benso diszipliniert wie intelligent wurden die taktischen Vorgaben von Daniel mit Leben erfüllt. Allein es fehlten die letzte Überzeugung und die spielerische Leichtigkeit im Vorwärtsgang. So erspielten sich die Zettis im ersten Durchgang auch ein merkliches Übergewicht. Doch ein ums andere Mal war es die an diesem Tag schier unbezwingbare Fleur zwischen den Pfosten, die ihr Team vor einem Rückstand bewahrte. Und auf der anderen Seite war es ein mustergültiger Angriff über 5 Stationen – gekrönt von einem bravourösen „Base-Line-Zocking“ (aka Hundekurve) inkl. präzisem Pass von Ebba auf Lena, die sich clever frei geschlichen hatte und souverän zur 1:0 Führung einschob.

Und fortan änderte sich das Bild. Mit dem Erfolgserlebnis im Rücken und taktisch von Daniel optimal feingetunt gingen die Orange-blauen viel selbstbewusster in die zweite Hälfte – und verdienten sich jetzt mit immer zwingenderen Offensivaktionen redlich die zuvor noch glückliche Führung. Drei, vier weitere hundertprozentrige Chancen wurden gewitzt heraus gespielt – und eine weitere davon auch zum entscheidenden 2:0 genutzt.

Kompliment Mädels. Es hat Spaß gemacht, zuzuschauen. Man hat gesehen, dass ihr in den ersten Meisterschaftsmatches schon eine ganze Menge gerlernt und als Team im Training deutliche Fortschritte gemacht habt. Weiter so! Mit dem Erfolgserlebnis vom Sonntag im Rücken und Eurem Spirit werdet ihr auch in dieser eurer ersten Meisterschaftssaison sicher noch den einen oder anderen Favoriten gewaltig ärgern können.

Erst recht, wenn es nach den Ferien nach Mimicamp und dem mit dem gemeinsam mit den Jungs zu besuchenden Turnier bei den „alten Bekannten“ von Klipper richtig gut vorbereitet in die Rückrunde gehen wird.

Zurück
Veröffentlicht am 19. Juni 2012 um 7:55 Uhr

Die Kommentare sind derzeit gesperrt.