Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

"MA": Pokalsamstag mit unseren Mädchen – ein Remis der unterhaltsamen Sorte

Veröffentlicht von rOkA | Abgelegt unter Mädchen A, Mädchen B

von Kristina Hähn

Das Gros der Rotationer Mädchen weilte dieses Wochenende in Hamburg und turnierte mit Kugel und Keule. Für einige der Daheimgebliebenen stand am Sonnabend ein Spiel gegen Köpenick im Mädchen A-Pokal auf dem Programm.
Die Gäste aus Berlins schönstem Bezirk (das darf ich als alter Köpenicker ja mal sagen ;) reisten nur mit 7 Spielerinnen an. Wir hatten dagegen zwar ein volles Team, das bestand aber eben fast komplett aus unseren B2-Mädchen. Man könnte also sagen, wir waren schon vor dem Anpfiff quitt. Die spielbestimmende Mannschaft war zunächst Rotation. Mehrmals scheiterte man an der gegnerischen Torfrau und Pauline langweilte sich in unserem Kasten. Das 1:0 war überfällig. Dennoch blieben die Köpenicker Mädels bei Kontern immer gefährlich und bis zur Pause blieb die Partie spannend, aber torlos.

Nach dem Anpfiff legten unsere Mädchen richtig gut los, erspielten sich mehrere Ecken und belagerten immer öfter den gegnerischen Schusskreis. Aus dem Gewühl heraus erzielte Johanna dann im Nachschuss den lang ersehnten Führungstreffer. Jedenfalls glaub ich, dass sie es war – coachen und schiedsen (und das dann noch als Goalie) ist ja eine anspruchsvolle Form von Multitasking und der ein oder andere Pfiff meinerseits war vielleicht auch dementsprechend. Kompliment jedenfalls an unsere Gäste, die nicht aufsteckten und nach einem schnellen Konter zum Ausgleich einnetzten. Danach blieb das Spiel munter, keine Mannschaft wollte hier verlieren und unsere Verteidigung musste auf der Hut bleiben, um nicht noch ein zweites Tor zu kassieren.

Am Ende stand das beiderseits verdiente Unentschieden und die Erkenntnis, dass unsere B- und A-Mädchen auf einem guten Weg sind. Hier und da fehlt es noch an der Technik und Gelassenheit unter Druck. Aber wir reden hier von einer so wahrscheinlich noch nie auf dem Platz gewesenen jungen Mannschaft. Chiara hat ihr erstes Punktspiel mit Bravour bestanden, Vicky hat mächtig Torgefahr ausgestrahlt (dabei steht sie sonst meist im Kasten und nicht davor – großes Goalie-Lob meinerseits an dieser Stelle), Luzie hat hinten am Ende noch das 1:2 verhindert und alle Mädels haben klasse als Team zusammengespielt. Und auch wenn die Bälle nicht immer da angekommen sind, wo sie sollten: die richtigen Ideen waren immer wieder zu erkennen. Ihr seid auf einem guten Weg, Mädels und das war nur ein Punkt von vielen, die ihr nach anhäufen werdet. Wir freuen uns darauf.

Zurück
Veröffentlicht am 15. August 2012 um 10:45 Uhr

Die Kommentare sind derzeit gesperrt.