Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

Knaben D: Viel gelernt beim Bärchencup

Veröffentlicht von rOkA | Abgelegt unter Knaben D

Als kleine Reminiszenz an die heutigen A-Knaben, die als erstes Rotation-Team überhaupt am Bärchencup teilnahmen, liefen unsere 04er und 05er Jungs bei der 18. Auflage des großen Charlottneburger Kinderturniers in deren alten Trikots auf, um sich in halbwegs eiheitlichem orange mit den Vertretungen der nordostdeutschen Großclubs zu messen.

Na gut, der Grund war weniger Nostalgie als das nicht enden wollende Warten auf die neuen Trikots. Dennoch ging es im alt-neuen Gewand schwungvoll los. Gegen die aktuell vielleicht reifste Berliner 04er Combo, die Jungs von Blau Weiss wurde gleich Druck gemacht – allein: der hielt nur 2 Minuten an. Danach zerlegten die Grunewalder unsere Jungs schier nach Belieben. Eine bittere aber lehrreiche Erfahrung für die Jungs gegen den späteren Turniersieger. Und das zweite Match gegen den ebenfalls sehr starken (am Ende zweitplatzierten) Club an der Alster sah dann auch gleich viel besser aus. Jetzt wurdeauch ab und an mal gut und gefährlich kombiniert, doch auch Alster erwies sich als bereits reifer und gewann deswegen nicht unverdient mit 2:0. Souverän gewonnen wurde aber das 3. Match gegen den Gastgeber. Doch spätestens hier zeigte sich, dass es unsere Jungs bei allem mittlerweile vorhandenen individuellen Vermögen noch nciht schaffen, ihre guten Spielideen gemeinsam auf einem großen Feld gegen starke Gegner um- geschweige denn durchzusetzen. So resultierte zählbares zumeist aus guten Einzelaktionen. Derer gab es im vierten Spiel des Tages gegen den Braunschweiger THC leider eine zu wenig. Unglücklich wurde aufgrund verpennten Starts mit 1:2 verloren. Zum Tagesabchluss gab es für die nicht zuletzt auch vom permanenten Softtennis und Badminton spielen in den Pausen ermüdeten Hockeyhelden wenigstens noch einen Erfolg gegen den UHC Hamburg.

Am Sonntag mussten von den Coaches Olaf und Meik dieselben spielerischen Defizite konstatiert werden wie am Vortag. Es wurde einfach noch zu viel alleine gezockt, um sich gegen die guten Teams durchsetzen zu können. Und hinzu kam anfangs das uralte Prenzelberger-D-Kinder-Phänomen: Das erste Spiel wird einfach „aus Prinzip“ (??? :roll: ) verschlafen. So gab es gegen die Bären eine überraschend deutliche Niederlage. Und leider leider gab es auch im letzten Match gegen den BTHC einen knappen Ausgang zu unseren Ungunsten.

Doch das wichtigste war: Die Jungs hatten zusammen zwei tolle Hockeytage und sie haben, wie sie mit etwas Abstand im Trainings diese Woche eindrucksvoll unter Beweis gestellt haben, eine Menge aus den Spielen gelernt. Jetzt sind alle heiß, das beim eigenen Weltenbummler in 10 Tagen unter Beweis zu stellen.

Bärig unterwegs waren: Max, 2x Jasper, Jakob, 2x Oskar, Yona, Arno, Richard, Aaron, Gregor, Yannis & Felix (leider haben’s irgendwie nicht alle mit aufs Photo geschafft :hoppla: )

Zurück
Veröffentlicht am 13. September 2012 um 12:51 Uhr

Die Kommentare sind derzeit gesperrt.