1. und 3. Platz in der Pokalendrunde Mädchen A !! | Rotation Prenzlauer Berg
Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

1. und 3. Platz in der Pokalendrunde Mädchen A !!

Veröffentlicht von Tilo Puellenberg | Abgelegt unter Mädchen A, Mädchen B

von Ralph Wenzel-Karlstetter

Erfolgreicher Ausklang der Feldsaison für die Mädchen A 1 und die Mädchen B 1

Am letzten Wochenende durften wir von der SG Rotation gleich zwei Jugendendrunden in der Storkower parallel zur „Weltenbummler Trophy“ im Jahn – Sportpark ausrichten. Dies bedeutete ein Höchstmaß an organisatorischer Anstrengung (neben der Hin- und Herfahrerei) für alle Verantwortlichen und Betreuer. Dafür erstmal an alle einen herzlichen Dank!!
Dass es dann so erfolgreich wurde lag natürlich in erster Linie an den sportlich Aktiven – in diesem Bericht besonders gemeint die Mädchen A 1 – Mannschaft und das Mädchen B1 – Team.
Schließlich hatten sich beide Teams für die Endrunde im A – Pokal als jeweils 1. und 2. der Hauptrunde qualifiziert. Los ging es mit dem Spiel der MB 1 (hier als A 2) gegen die Blau-Weißen aus dem Grunewald, gegen die wir in der Vorrunde unglücklich 1 : 2 verloren hatten.


Nach etwas nervösem Beginn zeigten unsere Mädels aber schnell wo im Prenzlauer Berg bzw. in Lichtenberg der Hammer hängt!! Technisch und an Schnelligkeit den körperlich größeren A –Mädchen überlegen, war nach einem letztlich ungefährdeten 4 : 1 das Finale erreicht.
Daumen drückend ging es zum zweiten Halbfinale, in dem unser MA 1 Team auf unsere alten Bekannten aus Brandenburg trafen. Alle hofften natürlich, dass das Traumfinale RBP A 1 gegen RPB B 1 heißen würde.
Nachdem es in der Hauptrunde noch hohe, glatte Siege beider Rotation – Team gegen die Brandenburgerinnen gab, erschienen die „Blauen“ diesmal stark verbessert und wurden zu einem harten Brocken für unserer A 1 – Mädels. Spannend ging es hin und her, über ein 1: 1, ein 2:2 –
schließlich zum 2:3 gegen uns. Leider konnten das A1 – Team an diesem Abend nicht ihre beste Leistung, die sie zuletzt so torhungrig gezeigt hatte, abrufen, so dass am Ende doch einige sehr traurige und frustrierte Mädels auf dem Platz standen.
Dank Daniel und der vielen Eltern konnten die Mädchen aber wieder moralisch aufgerichtet werden, so dass sie am Sonntag optimistisch in das Spiel um Platz 3 gingen. Hier trafen sie auf die „Grunewälder“, die aber gegen eine diesmal gut aufgelegte und auch dann immer mehr laufstarke A
1 – Mannschaft von Rotation nichts entgegen zu setzen hatten. 3 : 1 hieß der verdiente Endstand, so dass man doch last but not least die A – Pokalrunde in der diesjährigen Feldsaison erfolgreich abschließen konnte.
Dann das Finale: SG Rotation Prenzlauer Berg MA 2 (MB 1) gegen Brandenburger SRK. Auch hier begannen unsere jungen Mädchen etwas nervös, aber wie immer laufstark und den „großen Blauen“ technisch überlegen. Trotzdem dauerte es eine gewisse Zeit bis der Finaldruck von den Mädels
abfiel und sie frei aufspielen konnten. Auslöser war eine kurze Ecke, die diesmal zum Erfolg gebrachte Variante über Reingabe von Joshy auf Lili M., die auf Ebba, weiter zum kurzen Pfosten wieder auf Joshy – Tor!! Mutig spielten die Mädchen daraufhin weiter nach vorne, kombinierten stärker und brachten schließlich die weiße Kugel zum zweiten Mal im Netz unter (war es Ebba oder Havu oder Lili J. oder Liske?).
Nach dem Seitenwechsel schien nochmal kurz ein bisschen Unsicherheit aufzukommen, als den Brandenburgerinnen wie auch immer der Anschlusstreffer gelang.
Aber irgendwie schien diesmal die Hockeysonne auf die Rotation – Mädchen! Von nun an spielten sie mit das beste Hockey dieser Saison, kombinationssicher, schnell, trickreich und manchmal sogar ein wenig in Zauberlaune (Lili M. insbesondere!). Wieder klappte die kurze Eckenvariante wie in
der ersten Halbzeit, tolle Kombis folgten, Hundekurven und eigentlich alles was ein Mädchenhockeyspiel attraktiv macht. Beifall und begeisterte Worte kamen auch vom Präsidenten des Berliner Hockey-Verbandes Erfried Neumann,der zu unserer Freude persönlich anwesend war.
Am Ende stand ein überzeugendes 5 : 1 gegen ein wahrlich nicht schwaches Team aus Brandenburg.

Herzlichen Glückwunsch nochmal an beide Mädchen – Teams, die an diesem Wochenende mit wirklich attraktivem Hockey die „Fans“ beglückten ( selbst die dagewesenen Vertreter der 1. Herren und der 1. Damen waren beeindruckt!).

Zurück
Veröffentlicht am 26. September 2012 um 5:27 Uhr

Die Kommentare sind derzeit gesperrt.