1. HERREN: Gummi statt Kunstrasen, doch der Spaß geht weiter… | Rotation Prenzlauer Berg
Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

1. HERREN: Gummi statt Kunstrasen, doch der Spaß geht weiter…

Veröffentlicht von rOkA | Abgelegt unter 1. Herren

7:3 Erfolg zum Saisonauftakt. von Joscha Kükenshöner

Nach der mehr als gelungenen Feld-Hinrunde, der intensiven Hallen-Vorbereitung in den letzten Wochen und nicht zuletzt einer Hand voll Neuzugänge hing die Messlatte für den Saisonauftakt gegen die Reinickendorfer Füchse natürlich einigermaßen hoch. Zwar konnte wir unserem eigenen hockeyästhetischen Ansprüchen noch nicht auf ganzer Linie gerecht werden, doch sorgten viel Herz, physische Überlegenheit und zumindest ausreichende taktische Disziplin für einen Auftakt nach Maß.

Dabei begann das Spiel eher schleppend für uns. Die Füchse waren von Anfang an engagiert dabei und mussten uns mit dem 0:1 erst einmal wachrütteln. Es folgten Minuten des Abtastens, die pessimistische Geister ein torarmes Hockeyspiel erahnen lassen konnten… doch nicht mit Jonas! Der Käpt’n höchstpersönlich markierte den Ausgleich und eröffnete die diesjährige Torjägerliste. Damit war der Bann dann auch gebrochen, zweimal Kombi Jonas – Joscha – Tor (1x KE) und die gute Laune in der Halbzeitpause war gesichert.

Nach dem Seitenwechsel ging es genauso weiter: Jonas – Joscha – Tor, Wuppi in den Winkel sprich 5:1 und die Gewissheit, dass man heute als Sieger vom Platz gehen  sollte. Die Füchse bäumten sich zwar nochmal auf, schossen das 5:2 sowie 5:3 und zeigten uns, dass wir uns unter Druck doch noch zu sehr zu Hektik und Fehlern hinreißen lassen, doch eine Eckenablage (Jonas – Joscha – Tor) entschied das Spiel endgültig. Den Schlusspunkte setzte ein tolles Zuspiel von Miguel, das Chris per Sprungeinlage zum 7:3 verwertete.

Die pessimistischen Geister können also nach Hause fahren, kritische Geister können Pepe hervorheben und mahnen, dass es ohne seine Glanzleistungim Tor heute etwas enger hätte werden können.

Wir freuen uns aufs nächste Spiel am Sonntag dem 25. November, wenn wir gegen den Mitfavoriten BSC antreten. Diesmal zur samstagabendfreundlicheren Zeit (15 Uhr) und hoffentlich mit ein paar Supportern…

Es gewannen: Pepe Petereit, Jonas Sydow, Arne Käthner, Micha Wolf, Basti Konaretzki, Joscha Kükenshöner, Nils Meyer, Miguel Trincado, Wuppi Wahl, Chris Scholze

Zurück
Veröffentlicht am 11. November 2012 um 19:49 Uhr

Die Kommentare sind derzeit gesperrt.