Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

MB1: Launiger Harz-Cup in Goslar mit Rahlstedter Freundinnen

Veröffentlicht von rOkA | Abgelegt unter Mädchen B

Ralph Wenzel berichtet von der erfolgreichen Saison-Generalprobe unsererjungen MB1

Noch früher als unsere „kleinen“ (aus B-Mädchen Sicht) C – und D – Teams startete unsere Mädchen B1–Mannschaft am Samstag morgen vom Hbf nach Goslar zum Harz – Cup.  In unserem Waggon saßen auch BHC – Mädchen (weibl. Jugend), die zum Turnier nach Braunschweig unterwegs waren. Nach zweimaligem Umsteigen in BS und in Salzgitter – Ringelheim (wo, bitte?), sind wir schließlich in Goslar angekommen, wo wir dann auch freundlich zusammen mit dem Team aus Altona – Bahrenfeld von den Gastgebern abgeholt wurden.

Kaum in der Halle, ging es auch schon los – in der Meisterschaftsgruppe (sic!!), was unser Team erstmal erschrocken um sich blicken ließ. Der erste Gegner hieß MTV Braunschweig, der dann aber trotz vorherigem Respekt mit einem eindeutigen Sieg von Parkett gefegt wurde. Allerdings war hier schon das fehlende Selbstvertrauen unserer Mädels vor dem gegnerischen Kasten zu verspüren, das sich bis fast zum Ende des Turniers wie ein roter Faden durchzog.

Der nächste Gegner war die erste Mannschaft vom Gastgeber Goslarer HC (bestückt mit dem einen oder anderen A-Mädchen). Nach starkem, überlegenem Spiel und einem vergebenen 7 – Meter mußten wir aber kurz vor Schluss das 0:1 hinnehmen. Gegen Altona lief es dann ähnlich, kein Selbstvertrauen, gute Ansätze – aber verloren. Im letzten Gruppenspiel trafen wir dann auf den haushohen Turnierfavoriten RHTC Leverkusen – das Ergebnis schenken wir uns pietätvoll.

Der große Lichtblick am ersten Tag waren unsere Freundinnen vom Rahlstedter HTC (in der Pokalgruppe unterwegs) , die uns immer kräftig anfeuerten, genau wie umgekehrt.  Abends gab es dann einen kleinen Spaziergang zum obligatorischen Nudelessen (für Ausdauer- und Kraftsportler ja extrem wichtig!). Das Nachtlager wurde zusammen mit den Mädchen aus Oldenburg und den Jungs vom HC Hannover in der Sporthalle aufgeschlagen. Über den Lärm, das nächtliche Handballspielen, den wenigen Schlaf hülle ich besser den Mantel des Schweigens.

Nachdem am nächsten Morgen radikal um 6 Uhr das Licht in der Halle eingeschaltet wurde, unsere Mädels etwas frühstücken konnten, organisierten sie von sich aus noch vor Turnierbeginn ein Trainingsspielchen gegen die Mädchen vom Rahlstedter HTC. Hier hat sich wirklich eine echte Kooperation entwickelt und die Hamburgerinnen würden uns gerne bei ihrem B-Turnier Pfingsten in HH sehen.

Nachdem dann Daniel entsprechend taktisch und mental eingenordet hat, gab es am 2. Tag keine Niederlage mehr. 2 Siege erneut gegen MTV BS und dann im letzten Spiel um den dritten Platz ein Unentschieden gegen Altona – Bahrenfeld, was mehr den Hamburgerinnen schmeichelte als uns. Nach einem epischen 7-Meter-Schießen durften unsere B1 – Mädchen schließlich das Turnier mit etwas Stolz als Dritte in der Meisterschaftsrunde verlassen.

Ein großer Erfolg war auf jeden Fall das zunehmende Selbstvertrauen, das taktische Verständnis und vor allem, aus meiner Sicht, ein neues und positives Teamgefühl, was uns über die Hallensaison tragen wird.

Mitgefightet haben Antonia, Fleur, Luna, Luzie, Annabel, Johanna, Laetitia, Isabel, Lily und Joshy

 

Zurück
Veröffentlicht am 8. November 2011 um 21:57 Uhr

Die Kommentare sind derzeit gesperrt.