Tina, Du hast uns gefehlt | Rotation Prenzlauer Berg
Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

Tina, Du hast uns gefehlt

Veröffentlicht von Piet Jonas | Abgelegt unter News, Schlenzelberger

Der Spielbericht von Guido:

Trotz Regens waren am vergangenen Wochenende 12 Teams beim Hauptstadt-Turnier des CfL um das 25jährige Jubiläum der Elternhockeymannschaft Buckower Krummstäbe zu feiern.
Unter Planen und Partyzelten herrschte dichtes Gedränge um die Spielpausen möglichst trocken zu überstehen. Immer wieder schön war das Überziehen des nassen und kalten Trikots zu jedem Spiel.

Los ging es mit dem Spiel gegen die Kahl Hippos aus Mühlheim an der Ruhr das wir klar mit 2:0 gewinnen konnten (Tore: Inga [7m] und Guido). Zu Beginn des zweiten Spiels dann die Schrecksekunde des Turniers: Ein unkontrollierter aber harter Abschlag der Krummstockeulen traf Jule aus kurzer Distanz an der Stirn. Die Hildesheimer hatten unserem genauen Kombinationsspiel über die Flügel nicht viel entgegen zu setzen und versuchten die Niederlage abzuwehren, indem sie die Kugel vom eigenen Schusskreis weg droschen (leider immer wieder gefährlich hoch). Unsere spielerische Überlegenheit wurde durch Treffer belohnt: Ein 7m von Inga und Feldtore von ihr und Guido. Anschließend trennten wir uns nach einem guten, umkämpften und fairen Spiel mit einem leistungsgerechten 2:2 vom Münchner SC (beide Tore vom Strafstoßpunkt durch Inga und Sven [der zuvor schon einen 9m an den Pfosten geschossen hatte]).
Die abendliche Party erlebte um Mitternacht ihren Höhepunkt mit Blumen und Kuchen zu Tinas Geburtstag.
Das Spiel gegen die Mainhoppers aus Frankfurt entschied eine argentinische Rückhand flach in die lange Ecke von Peter nach sehenswertem Sololauf (1:0). Mit nur 2 Gegentoren in 4 Spielen musste uns Tina verlassen. Im letzten Gruppenspiel ging es um den Einzug ins Finale. Die Schweriner Sumpfflitzer kennen wir von vielen häufig heiß umkämpften Spielen. Wir gingen durch Hotte in Führung, ließen aber mehrere Chancen darunter auch 2 Strafstöße ungenutzt. In der zweiten Spielhälfte erledigte Sven den Rest mit einem wunderbaren Heber vom Kreis über den herauslaufenden Keeper und einen 9m. Der ausgeliehene Torwart hatte nichts zu tun.
Im Finale hatten wir es dann mit Carambolage vom RTHC Leverkusen zu tun. Beide Teams gingen ehrgeizig zur Sache. Wir drängten in Richtung Tor, doch die Carambolage stand hinten sicher mit 3 Spielern. Der sehr gute Torwart parierte auch einen 7m von Jule. Schnell und clever überbrückten die Leverkusener das Mittelfeld und zu seinem und unserem Leid patzte der für das Endspiel angeheuerte Keeper schon früh im Spiel 3 Mal unglücklich. Daraufhin warfen wir alles nach vorne und kassierten weitere zwei Treffer. Wir können und nicht erinnern in letzter Zeit eine ähnliche Schlappe kassiert zu haben. Tina wir haben dich vermisst! Trotz dieses 0:5 sind wir mit dem Turnier zufrieden – und mit etwas weniger Pech wäre das Spiel wohl spannend geworden.
Glücklicherweise ist Jule nichts Schlimmeres passiert. Bis zur Party war die Beule schon weggekühlt aber erst einmal schimmert das Gesicht noch in mehr Farbnuancen als ein Regenbogen zu bieten hat.
Mit von der Partie: Jule, Inga, Moni, Tina, Peter, Hotte, Piet, Sven, Guido

Zurück
Veröffentlicht am 29. September 2010 um 21:16 Uhr

Die Kommentare sind derzeit gesperrt.