Saisonabschlussbericht der Zweiten Herren | Rotation Prenzlauer Berg
Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

Saisonabschlussbericht der Zweiten Herren

Veröffentlicht von Christian Eckl | Abgelegt unter 2. Herren, News

von Nils – Als frischer Aufsteiger in die 1. VL hatten sich die Zweiten Herren in dieser Hallensaison bewusst nicht alles vorgenommen. Man wollte erst mal die Mannschaft in der Halle stabilisieren sowie den Klassenerhalt sichern. Immerhin hatte man einige „Neuzugänge“ von Ur-Rotationern zu feiern: Ole, Brommel, Jörg und Matti (im Training) gaben ihr Hallen-Debüt bei den Zweiten Herren und sollten reibungslos ins Team eingefügt werden. Und um noch für ordentlich Verwirrung zu sorgen, wechselte man fix unter dem Label RPB1 in die nominell stärkere Liga.

Furios ging die Hallensaison los, indem man noch vor dem ersten Punktspiel in Fritzlar den Pokal und die Herzen der einheimischen Hockeyliebhaber eroberte.

Leider warteten dann in der Liga gleich die stärksten Gegner auf uns und die bereits vom Feld erfolgsverwöhnte Mannschaft musste erst mal Lehrgeld zahlen. Insgesamt landete man in der neuen Liga somit nur auf Platz 6, im Rückblick können die Zweiten aber mit ihrer Saisonleistung trotzdem zufrieden sein. Der Ligaerhalt ist geschafft und die Mannschaft zeigte gutes Hockeyspiel und einen tollen Mannschaftsgeist. Die Pflichtspiele gegen Argo und die Bärchen wurden souverän gewonnen (10:5 bzw. 6:1) und auch bei der einen oder anderen Niederlage war doch immer die Option da, das Spiel noch zu drehen.

Mit leicht verändertem Kader konnte man sich schließlich auf dem Saisonabschlussturnier in Stralsund auch am Erzrivalen Köpenick für die Saisonniederlage revanchieren.

Einen wesentlichen Anteil an der Saisonleistung hatte sicherlich die Rotationer Abwehr, die fast immer abgeklärt und gut abgestimmt mit den besten Keepern der Liga agierte und zahlreiche brenzlige Situationen wieder entschärfen konnte.

Allerdings wäre kein Sieg ohne unseren Topscorer der Saison möglich gewesen. Ole landete sagenhafte 18 Treffern (fast so viele wie andere Teams insgesamt) und ist mit weitem Abstand gefolgt von Nils (7 Buden) auf Platz eins der Hitliste.

Ein dickes Lob an alle Mitstreiter in dieser Saison: Phillip & Pepe im Tor, LB, Glieni, Brommel, Machine & Ronny in der Abwehr sowie Fabian, Andre, Dirk, Martin, Jörg, Ole, Jaime & Nils im Sturm. Ein besonderer Dank geht an Patte und Matti für die Unterstützung im Training sowie in Notsituation & auf Turnieren. Danke natürlich auch an alle Zuschauer und Kinderaufpasser ohne die manch einer nicht hätte spielen können!

Zurück
Veröffentlicht am 24. März 2010 um 15:44 Uhr

Die Kommentare sind derzeit gesperrt.