1. HERREN: Wo bleibt "Bomber Murphy"? | Rotation Prenzlauer Berg
Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

1. HERREN: Wo bleibt “Bomber Murphy”?

Veröffentlicht von rOkA | Abgelegt unter 1. Herren

Machine mit News aus dem Ergebnisflautencamp

Sonntag war das Spiel zumindest ein wenig semi. Die Damen haben in der Partie vor uns gezeigt, wie man mit einem ausgeklügelten Catenaccio ein 1:0 nach Hause schaukelt. Wir hingegen mussten mit ansehen, wie uns der Sieg aus der Hand glitt. Schwungvoll startete die Party, Inge mussten leider aufgrund einer Leistungszerrung passen, ne quatsch, Muskelverhärtung…der fahnenflüchtige Jaime kehrte zumindest für ein Spiel in den Schoß der 1. Herren zurück, leider ließ er nicht seine gefürchtete argentinische Rückhandpeitsche aufblitzen.

Schnell hatten wir durch die defensive Ausrichtung des Gegners vom SCC Charlottenburg 2 die Oberhand und erspielten uns diverse Chancen. Irgendwann gegen Mitte der Halbzeit schlängelte sich Max durch das Abwehrbollwerk und schob mit der hohen Rückhand die Kirsche ins rechte Toreck, Bann gebrochen, 1:0 Führung.
Danach plätscherte das Spiel so vor sich hin und irgendwie verließ uns die Magie.

Anfang der 2. Halbzeit fingen wir uns ne Ecke, die beim Stoppen klar mit dem Fuß gespielt wurde, dann gab’s irgendein unübersichtliches Rumgepopel im Schusskreis und irgendwann war halt die Pocke am Brett, herrje.
Hatten wir uns in den letzten Spielen noch selber abgestraft, kam jetzt noch mieses Getriller des Schiris ins Spiel.
Es wurden noch diverse Sachen probiert, aber am Ende des Tages endete das Spiel dann 1:1.

Ein wirklich schaler Beigeschmack schwang da mit.
Nächsten Sonntag kriegen wir den Gegner direkt nochmal vor die Flinte und da muß unser Bomber Murphy aka der hoffentliche Saisongoalgetter sich endlich mal in seiner vollen Blüte zeigen.

So, ich hab fertig, Quintessenz gibbet heute nicht.

Torfolge:
1:0 Max Pribilla (Halbzeitstand)
1:1

Die Hoffnung stirbt zuletzt, Machine

Zurück
Veröffentlicht am 22. September 2010 um 15:23 Uhr

Die Kommentare sind derzeit gesperrt.