Alis Bericht vom ersten Turnier der Schlenzelberger | Rotation Prenzlauer Berg
Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

Alis Bericht vom ersten Turnier der Schlenzelberger

Veröffentlicht von Piet Jonas | Abgelegt unter News, Schlenzelberger

Das erste Hockeyturnier der Elternhockeymannschaft am vergangenen Wochenende stand unter einem guten Stern, Petrus bot bestes Wetter auf und die Organisation unter der Leitung von Peter erfüllte Ihre Aufgaben ordentlich. 

Für die Schlenzelberger waren gleich zwei Teams am Start, im ersten Team spielten Jule, Inga, Rainer, Sven, Frank, Peer, Norbert, Rami, Torsten und Ali. Das zweite Team setzte sich aus Anna, Tina, Steffi, Peter, Heike, Hotte, Piet, Malte und Guido zusammen.

Nach einer kurzen Begrüßungsrede von Peter konnten die Spiele anfangen. Gleich das erste Spiel am Samstag bot eine gewissen Brisanz, denn die Schlenzelberger hatten gegen die Teamgeister aus Spandau etwas gut zu machen. Im letzten Duell vor zwei Wochen konnten die Spandauer das Spiel für sich entscheiden. Aber diesmal waren die Schlenzelberger gut vorbereitet, zwei frühe Tore durch die stark aufspielenden Norbert und Peer brachten das Team schnell auf die Siegerstraße. Durch die weiteren Tore von der fleißigen Jule und Norbert ergab sich ein Endstand von 4:0 für die Schlenzelberger 1 ( im weiteren Spielbericht auch als Team 1 bezeichnet).

Im nächsten Spiel standen sich die Buckower Krummstäbe aus Neukölln und die Schlenzelberger 2 gegenüber. Denkbar knapp wurde das Spiel von den Buckowern gewonnen. Mit einem 1:0 musste sich das Team 2 geschlagen geben.

Die Buckower Krummstäbe waren auch gleich der nächste Gegner für das Team 1. Norbert sorgte mit einem Doppelpack für einen beruhigenden zwei Torevorsprung, der trotz eines Gegentreffers gehalten werden konnte, am Ende stand es zu 3:1 für die Schlenzelberger.

Angespornt von den beiden Siegen von Team 1 holte sich das Team 2 einen 1:0 Sieg gegen die Krummstockeulen aus Hildesheim. Der goldene Torschütze für die Schlenzelberger war Guido. Dem wollte sich das Team 1 nicht hintenanstehen und die Eulen aus Hildesheim wurden zwar nicht nach Athen, aber mit 2:0 vom Platz geschickt.

Das kurze Hoch für das Team 2 hielt leider nicht lange stand, im letzten Spiel des Tages für das Team 2 waren die Kyritzer eine Klasse besser und so ergab sich eine eindeutige 1:4 Niederlage für die Schlenzelberger. Den Ehrentreffer für Rotation konnte Anna erzielen.

Im Abschlusspiel des Tages wurden die Altonativen aus Hamburg mit einem 3:0 von Team 1 bezwungen. Jeweils ein Tor erzielten Peer, Jule und Norbert. Die konstant gute Abwehrleistung, hier vor allem zu loben, Inga, Sven, Frank und natürlich der gute Torwart Rainer und die Spritzigkeit der Stürmer waren für diesen Tag entscheidend.  Der Spieler des Tages war Norbert, der einen sehr guten Tag erwischt hatte und am Samstag 5 von seinen insgesamt 6 Toren im Turnier erzielte.

Nach den Spielen konnte die Fete endlich starten, der Grill wurde angeschmissen und die Musik- und Zapfanlage aufgedreht. Die großartigen Grillmeister Torsten und Rami begeisterten die Teams. Alle wurden satt und glücklich. Nebenbei noch ein Dank an Hotte für die Organisation des Diskjockeys und der Zapfanlage samt Personal. Der Diskjockey sorgte auch dafür, dass im späteren Verlauf des Abends das Tanzbein geschwungen wurde.  Nach einer kurzen Nacht standen für die Teams noch zwei Spiele an. Das Wetter bot wieder Sonne pur und bei sommerlichen Temperaturen konnten die Spiele weitergehen. Leider konnten krankheitsbedingt Frank und Sven für das Team 1 nicht mehr spielen. Aber die beiden neuen Spieler Rami und Torsten fügten sich gut ins Team ein. Gleich im ersten Spiel konnten sich beide im internen Vergleich mit Team 2 mehrmals beweisen. Das Team 2 hatte trotz eines besseren Starts, die sich in einer 1:0 Führung durch Malte widerspiegelte das Pech an den Stiefeln. Klare Torchancen wurden nicht reingemacht. Es kam, wie es kommen musste. In einem engagierten aber fairen Spiel erzielte Norbert den Ausgleich für das Team 1. Am Ende trennten sich beide Mannschaften friedlich 1:1.

Das zweite Spiel am Sonntag war für die beiden Mannschaften mit entgegengesetzten Vorzeichen versehen. Jeweils ein Sieg und eine Niederlage sprang für die Mannschaften raus. Dabei gewann das Team 1 in einem spannenden Spiel mit 1:0 gegen die Kyritzer. Nach einem schönen Zuspiel von Norbert konnte Ali im Schusskreis den Siegestreffer erzielen. Das Team 2 unterlag den Teamgeistern mit 2:0.

Damit waren die Spiele beendet, nach einer kurzen Pause, die für die Punktezählung erforderlich war, fand die Bekanntgabe des Siegers statt. Den Turniersieg holten sich die sympatischen Altonativen aus Hamburg, dicht gefolgt von den Schlenzelbergern 1 und den Kyritzern. Nach der Siegerehrung fand noch ein geselliges Zusammensein der Teams statt, so entspannt wie die Spiele begannen, so war auch das Ende. Insgesamt waren es friedliche und schöne Spiele. Bis zum nächsten Mal.

Ali

Zurück
Veröffentlicht am 22. September 2009 um 10:33 Uhr

Die Kommentare sind derzeit gesperrt.